RB Leipzig – die feine englische Art war es nicht …

Beim RB Leipzig scheiden sich die Geister. Unserer Meinung nach kann es jeder haben, wie er es möchte. Sie spielen auf keinen Fall einen schlechten Fußball, denn gleich nach dem Aufstieg mischen sie in der Bundesliga ganz oben mit. 

Aber was der Verein gegenüber unseren mitgereisten Fans geleistet hat, geht auf keine Kuhhaut! Deswegen veröffentlichen wir gerne, sozusagen als abschreckendes Beispiel, den Brief unseres Fanclubverbandes als Zeichen unseres Protestes! Denn in der Tat, so ein Verhalten ist nicht hinzunehmen. Basta. 


Hallo Eintrachtler,

die, die beim, Spiel in Leipzig dabei waren, wissen, worum es geht. Wir haben diesbezüglich ja auch einen Aufruf gestartet, Ihr habt mit vielen Rückmeldungen darauf regiert.

Wir haben diese auch direkt an die Eintracht Frankfurt Fußball AG weitergeleitet.

Die Zustände bei An- und Abmarsch zum Zentralstadion sowie beim Einlass waren unzumutbar, bei der damaligen Witterung sogar gefährlich. Es haben sich dort einige Menschen verletzt.

  • Es gab keine Gästeparkplätze in der Nähe des Stadions, die Zuwege waren unzureichend beleuchtet und ausgeschildert.
  • Die Wege und Treppenabgänge zum Gästeblock waren nicht gestreut und nicht geräumt. Auf den vereisten Treppen kam es zu Stürzen, Menschen haben sich dabei verletzt.
  • Vorab wurden die Eintracht-Fans informiert, dass man sich um 17 Uhr am Gästeeingang einfinden solle, da sonst kein pünktlicher Einlass garantiert werden könne. Dem wurde nachgekommen, um 17 Uhr waren alle da. Diese 4.200 Leute sollten durch acht Drehkreuze. Davon sind auch noch einige ausgefallen oder wurden ganz geschlossen.
  • Da von hinten nicht klar war, dass es sich vorne staut, entstand massiver Druck , der zu Panikattacken und weiteren Verletzungen führte.
  • Verstärkt wurde das Ganze noch durch Wellenbrecher und Absperrgitter.

Dass insgesamt nicht mehr passiert ist, haben wir uns und unserer Besonnenheit zu verdanken.

Es mag ja sein, dass man in Leipzig RB-kritischen Fans gegenüber nicht besonders aufgeschlossen ist. Dennoch darf man nicht durch Nachlässigkeit, Schlampigkeit, Fahrlässigkeit oder vielleicht sogar Absicht die Gesundheit von uns Fußballfans gefährden.

Das ist höchst unprofessionell und für uns nicht hinnehmbar.

Viele Grüße

Eintracht Frankfurt Fanclubverband e.V.

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s