Generalprobe gegen den F.C. Tokyo / – Saisoneröffnungsfeier 2015/16 –

Generalprobe gegen den F.C. Tokyo / - Saisoneröffnungsfeier 2015/16 -
vom 31.07.2015

Liebe Eintrachtfans,

riecht ihr ihn auch schon, den Duft von frisch gemähtem Rasen? Oder sppürt ihr die Gänsehaut schon beim Gedanken an die Stimmung im Stadion? Das erste Pflichtspiel rückt immer näher und am kommenden Sonntag präsentiert sich die Mannschaft zur Saisoneröffnungsfeier 2015/16. Neben einem bunten Rahmenprogramm wird natürlich auch der Ball rollen. Um 15:30 Uhr wird das letzte Testspiel vor dem Saisonstart gegen den FC Tokyo ausgetragen. Und wer nicht im Stadion dabei sein kann, der hat die Möglichkeit, dass Spiel bei uns via EintrachtTV live mitzuverfolgen (Der Stream startet ab 15:15 Uhr). Für alle, die zur Saisoneröffnungsfeier kommen, bitte beachtet die wichtigen Informationen bzgl. der Anreise.

Wir wünschen euch viel Spaß am Sonntag im Stadion oder vor dem Bildschirm und freuen uns auf eine tolle neue Saison!

Viele Grüße
Euer Online-Team

-----------------------------------------------------------------------
In dieser Ausgabe:

+ Rund ums Spiel gegen den F.C. Tokyo
 - - Die Fakten zur Partie -

-----------------------------------------------------------------------


Rund ums Spiel gegen den F.C. Tokyo
- Die Fakten zur Partie -

Am Sonntag, den 02. August, spielt unsere Eintracht gegen den F.C. Tokyo
um den Frankfurt Main Finance Cup. Die Partie findet um 15.15 Uhr in der
Commerzbank-Arena als Teil der Saisoneröffnungsfeier statt. Wir
haben für Euch ein paar Infos rund um das Spiel und den Gegner der
SGE zusammengestellt.
TOKIO
Die Hauptstadt Japans ist eine Weltstadt im Osten der japanischen 
Hauptinsel Honshu, dem japanischen Kernland. Sie ist Sitz der 
japanischen Regierung und des Tenno, des japanischen „Kaisers“. Mit
über  9 Millionen Einwohnern ist Tokio zudem die
bevölkerungsreichste Stadt  Japans. Streng genommen ist Tokio
allerdings gar keine eigenständige  Stadt (mehr) – jedenfalls nicht
im administrativen Sinne. Die Stadt  Tokio wurde 1943 als politische
Einheit aufgelöst, auf ihrem Gebiet  befinden sich heute die 23
Bezirke Tokios, wobei jeder Bezirk  administrativ eine
eigenständige Kommune ist. So gibt es zum Beispiel  keinen
gemeinsamen Bürgermeister Tokios. Die Bezirke sind quasi 
eigenständige Städte, die teilweise unter der Verwaltung der
Präfektur  Tokio stehen. In Japan gibt es 47 Präfekturen, sie
bilden die mittlere  Verwaltungsebene zwischen dem Zentralstaat und den
Gemeinden. Die  Präfektur Tokio umfasst neben den 23 Bezirken
Tokios noch weitere  Regionen. In dem Ballungsgebiet um Tokio leben fast
40 Millionen  Menschen, es handelt sich damit um die größte
Metropolregion der Welt.
F.C. TOKYO
Der F.C. Tokyo wurde ursprünglich als Werksmannschaft des Tokioter
 Gasversorgers Tokyo Gas gegründet. Das war im Jahre 1935, der
Verein  hieß damals Tokyo Gas F.C. 1998 wurde der Club, der seine
Heimspiele im  50.000 Zuschauer fassenden Ajinomoto-Stadion
austrägt, neu organisiert  und heißt seitdem „Football Club
Tokyo“ oder eben: F.C. Tokyo.
ERFOLGE
Zu den größten Erfolgen des F.C. Tokyo zählt der Gewinn
des J. League  Cups in den Jahren 2004 und 2009. Der J. League Cup, auch
bekannt als  Nabisco Cup, ist ein japanischer Pokalwettbewerb. Zudem
gewann der F.C.  Tokyo im Jahre 2011 – als damaliger Zweitligist – den
Emperor’s Cup. Der  Emperor’s Cup („Kaiser-Pokal“) ist ebenfalls ein
japanischer  Pokalwettbewerb, an dem neben Profi-Teams auch Hochschul-
und  Schulmannschaften teilnehmen.
AKTUELLER KADER
Eine Übersicht des Kaders vom F.C. Tokyo ist hier  zu finden.
Trainiert wird das Team von dem Italiener Massimo  Ficcadenti, der in
den 90ern als Mittelfeldspieler für Hellas Verona in  der Serie A
kickte. Zu den Spielern, die man vielleicht auch in  Deutschland kennt,
zählt der Torhüter Shuichi Gonda, der mit der  japanischen
Nationalmannschaft an der WM 2014 teilnahm, dort aber ohne  Einsatz
blieb. Auch der Innenverteidiger Masato Morishige nahm an der WM  2014
teil. Dort lief er für Japan im Spiel gegen die Elfenbeinküste
 auf. Kosuke Ota und Takuji Yonemoto sind ebenfalls japanische 
Nationalspieler. Die vier genannten Spieler sind allerdings alle
für die  Ostasienmeisterschaft (EAFF East Asian Cup 2015)
nominiert, die vom 01.  bis 09. August 2015 stattfindet. Der Verteidiger
Yuhei Tokunaga, die  Mittelfeldspieler Naohiro Ishikawa
und Naotake Hanyu sowie der Stürmer  Sota Hirayama
bestritten ebenfalls schon Spiele für die japanische 
Nationalmannschaft. Der Stürmer Nathan Burns ist ein Spieler der 
australischen Nationalmannschaft. Yoshinori Muto, der schon seine Jugend
 beim F.C. Tokyo verbrachte, 2014 dort Profi wurde und für die
Samurai  Blue unter anderem bei der Asienmeisterschaft 2015 kickte,
spielt nicht  mehr für die Tokioer. Er ist vor kurzem zum FSV Mainz
05 in die  Bundesliga gewechselt, was für die gute Nachwuchsarbeit
des F.C. Tokyo  spricht.
AKTUELLE SAISON
Der F.C. Tokyo spielt in der höchsten Spielklasse Japans, der J. 
League Division 1 oder kurz: J1 League. Die aktuelle Saison begann am 
07. März und endet am 05. Dezember 2015. Der Spielmodus der J1
League  ähnelt dem der Bundesliga: Es gibt eine Hin- und eine
Rückrunde, die auf  Englisch „1st stage“ beziehungsweise „2nd
stage“ genannt werden. Jede  der 18 Mannschaften spielt also wie in der
Bundesliga zweimal gegen die  Konkurrenten, einmal zu Hause und einmal
auswärts. Allerdings gibt es  nach der Saison noch eine Endrunde,
in der der Meister ausgespielt wird.  An dieser Endrunde nehmen bis zu
fünf Mannschaften teil: Die drei  besten Mannschaften der
Gesamttabelle sowie das beste Hinrunden-Team und  das beste
Rückrunden-Team. Die beste Mannschaft der Gesamttabelle ist  dabei
automatisch für das Finale, welches in einem Hin- und einem 
Rückspiel ausgetragen wird, qualifiziert. Der Final-Gegner wird
unter  den anderen Teams, die sich für die Endrunde qualifiziert
haben,  ausgespielt. Ausführlich erklärt wird der Modus hier
(auf Englisch). – Der F.C. Tokyo jedenfalls steht derzeit in der
Gesamttabelle  mit 42 Punkten auf dem 3. Platz. Nach der Hinrunde war
man 2. (mit 35  Punkten), in der Rückrundentabelle belegen die
Tokioer derzeit (Stand:  29. Juli) mit 7 Punkten den 9. Platz.
JAPANER BEI DER EINTRACHT
Derzeit hat die Eintracht mit Takashi Inui und Makoto Hasebe  zwei
Japaner in ihrem Kader. Die zwei japanischen Nationalspieler sind 
jedoch nicht die erste „Nippon-Connection“ in Diensten der Eintracht. 
Noch keine zehn Jahre ist es her, da schnürten der
Publikumsliebling  Naohiro Takahara und der „Mittelfeldmotor“ Junichi
Inamoto ihre  Fußballstiefel für die SGE. Damals wurde auch
Hinomaru, die japanische  Sonnenwappenflagge, die farblich so prima zur
Eintracht passt, im  Frankfurter Stadion zum absoluten Renner.
EINTRACHTLER IN JAPAN
Auch umgekehrt gab es schon Eintrachtler, die einen Teil ihrer 
Karriere in Japan verbrachten. Mitte der 90er Jahre lief der Erfinder 
des „tödlichen“ Passes, Uwe Bein, für die Urawa Red Diamonds
auf. Auch  Horst Köppel, der in der Saison 1994/95 Co-Trainer der
Eintracht war,  trainierte die Reds im Jahre 1997. Neben Bein und
Köppel sind noch Uwe  Rahn, der in der Saison 1992/93 in zwölf
Bundesligaeinsätzen drei Tore  für die SGE erzielte, und Ned
Zelic, der 1995/96 für die SGE kickte, zu  nennen. Zelic spielte
von 2002 bis 2003 zunächst für Kyoto Sanga, dann  für die
Urawa Red Diamonds. Rahn wechselte schon 1993 zu den Urawa Red 
Diamonds.
TICKETS
Tickets für die Partie können hier erworben werden. Mehr
Infos zu der Saisoneröffnungsfeier, die mit dem Spiel gegen den
F.C. Tokyo kombiniert ist, findet Ihr hier.
TV

EintrachtTV wird das Spiel KOSTENFREI online übertragen:
www.eintracht.tv.

Auch der hr überträgt die Partie ab 15 Uhr in einem
„heimspiel! extra live“.
SOCIAL MEDIA
Die Eintracht wird auf ihrem Twitter-Kanal  live von dem Spiel
berichten. Auch wird es rund um die Saisoneröffnung  und den
Frankfurt Main Finance Cup Impressionen auf allen relevanten  Social
Media-Kanälen geben:

  www.eintracht.de/facebook
  www.eintracht.de/twitter
  www.eintracht.de/instagram
  www.eintracht.de/google+



Wichtige Informationen zur Saisoneröffnungsfeier: 
http://www.eintracht.de/newsletter/link.php?id=dc0aa020b002831bb1bd33348786f832







Impressum:
http://www.eintracht.de/impressum


© YUM new media Newsletter System v.3.2.6
Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s